Ausbilden für die Arbeitswelt 4.0

Porträt Sönke Feldhusen
Foto: ihk/tonwert21.de
Sönke Feldhusen leitet den IHK-Bereich "Menschen bilden". Kontakt: soenke.feldhusen@ihklw.de, Tel. 04131 742 136.

Wie müssen wir junge Menschen heute ausbilden, damit sie fit sind für die Arbeitswelt von morgen? Die Frage treibt Unternehmen aller Branchen, Berufsschulen und Politik ebenso um wie unsere IHK.

Digitalisierung bringt nicht nur einen rasanten technischen Wandel mit sich. Sie verändert ganze Märkte und die darin überlebensfähigen Geschäftsmodelle, sie beeinflusst, wie Unternehmen und Menschen zusammenarbeiten und sie beschleunigt den Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt. Klar, dass in einem solchen Umfeld auch andere Kompetenzen und ein deutlich höheres Maß an Lernfähigkeit gefragt sind. Dabei gilt es nicht nur, mit neuen Tools, intelligenten Maschinen und Robotern umgehen zu können. Auch das Management von Wissen und Daten sowie die Kooperation in interdisziplinären Teams und in veränderten Arbeitsprozessen spielen eine große Rolle. Christoph Görtz, Abteilungsleiter der Volkswagen-Akademie und Mitglied des IHK-Berufsbildungsausschusses bringt es auf den Punkt: Auf die „Problemlösungskompetenz“ kommt es an, „die richtigen Fragen zu stellen und Zusammenhänge zu erkennen“.

Die Volkswagen Akademie setzt dabei unter anderem auf die enge Zusammenarbeit mit der BBS 2 in Wolfsburg. Die Schüler lernen dort in einer „Smart-Factory“, in der Industrie-4.0-Abläufe in Laboratmosphäre entwickelt und getestet werden können. Und sie nutzen eine Online-Lernplattform, über die sie ihr Wissen ausbauen und mit anderen teilen können.

Dieses positive Beispiel aus unserem IHK-Bezirk darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Digitalisierung der Berufswelt und die Ausbildung 4.0 noch am Anfang stehen. Unternehmen, Berufsbildende Schulen und unsere IHK müssen gemeinsam lernen und neue Wege beschreiten. All diese Partner bringt unsere IHK am 24. April bei der IHKonferenz zusammen, um mit ihnen und externen Impulsgebern über die Bildung der Zukunft zu diskutieren. Und ganz konkret bietet unsere IHK außerdem einen neuen Lehrgang, bei dem Auszubildende digitale Kompetenzen erlernen und dieses Wissen mit einem IHK-Zertifikat belegen können. Sie sehen: Ein Anfang ist gemacht – und weitere Angebote werden folgen.

umwelt