Butter bei die Fische, Christoph Rosin!

Christoph Rosin ist Vertreter des Einzelhandels in der IHKLW-Vollversammlung. Der engagierte Unternehmer hat unter anderem einen Fußballverein für Kinder mit Behinderungen mitgegründet.

Herr Rosin, Sie sind zum ersten Mal IHK-Vollversammlungsmitglied. Warum engagieren Sie sich?
Gute Frage, warum eigentlich (lacht). Ich bin sehr gut vernetzt und engagiere mich unter anderem in der Handwerkskammer und beim Service-Club Round Table. Und schlaue Freunde von mir waren der Meinung, ich bin genau der Richtige für die IHK-Vollversammlung.

Apropos Freunde: Sie haben 710 Freunde auf Facebook, wie viele davon kennen Sie persönlich?
Tatsächlich habe ich erst kürzlich rund 300 Kontakte, die wirklich nur flüchtige Bekanntschaften waren, aus meiner Freundesliste entfernt und die, die jetzt noch dabei sind, kenne ich wirklich alle persönlich. Allein schon durch mein Engagement im Innungsverband, beim Round Table und jetzt in der IHK komme ich ja viel rum. Und wenn man bedenkt, dass die Elektro Rosin GmbH rund 4.500 Kunden hat, sind 710 Facebookfreunde ja auch gar nicht so viel.

Bei der Arbeit stehen Sie sicher oft ganz schön unter Strom. Worauf freuen Sie sich am Feierabend am meisten?
Ich grille für mein Leben gern und auf meiner Terrasse findet sich ein recht beachtliches Equipment – vom Smoker über einen Niedrigtemperaturgarer bis zum Kugelgrill. Eigentlich könnte ich jeden Tag grillen, aber ich komme leider nur ein bis zweimal pro Woche dazu. Den Rest der Zeit verbringe ich auch nach Feierabend bei Netzwerkveranstaltungen oder auf dem Fußballplatz, denn ich bin auch Mitbegründer eines Fußballvereins für Kinder mit Behinderungen.