Digitalagentur informiert über Cybersicherheit

Vor einem schwarzen Hintergrund mit unscharf zu erkennenden Zahlen sind vier Vorhängeschlösser zu sehen. Drei davon sind blau und geschlossen, eines ist rot und geöffnet.
Foto: shutterstock.com
Die Digitalagentur Niedersachsen bündelt ab sofort die wichtigsten Tipps zu Cybersicherheit unter digitalagentur-niedersachsen.de/it-sicherheit.

Rund um Datensicherheit und Datenschutz informiert die Digitalagentur Niedersachsen Unternehmen jetzt auf ihren neuen Online-Portal für IT-Sicherheit: Unter digitalagentur-niedersachsen.de/it-sicherheit sollen Unternehmen schnell die richtigen Ansprechpartner und Angebote finden. Darüber hinaus bietet das Onlineportal Selbstchecks an, informiert über Veranstaltungen und aktuelle IT-Sicherheitsthemen. 

„Die Anschaffung geeigneter Hard- und Software ist nur der Anfang. Die digitale Infrastruktur ist das Rückenmark eines Unternehmens. Je weiter die Digitalisierung voranschreitet, desto größer wird das Schadensrisiko“, sagt Wirtschafts- und Digitalminister Dr. Bernd Althusmann und fordert Unternehmen auf, Cybersicherheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Der Digitalverband Bitkom beziffert den Gesamtschaden deutscher Unternehmen durch Cyberangriffe von 2016 bis 2018 auf 43,4 Milliarden Euro; die Zahl der Unternehmen, die Opfer von Attacken wurden, stieg von 50 Prozent (2014) auf knapp 70 Prozent (2018). Unternehmen mit „kritischen Infrastrukturen“ (Energieversorger, Krankenhäuser) meldeten 2019 bereits 252 Cyberangriffe, nach 145 im Gesamtjahr 2018 (Lagebericht zur IT-Sicherheit des BSI 10/2019). 

Initiiert wurde es vom Arbeitskreis IT-Sicherheit, dem Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung angehören. Althusmann verweist zum Auftakt der Aktionswoche IT-Sicherheit auch auf den Digitalbonus des Wirtschaftsministeriums: Kleine und mittelständische Unternehmen mit einem Zuschuss von bis zu 10.000 Euro für Investitionen in digitale Hard- und Software sowie IT-Sicherheit gefördert.