Förderprogramme für Digitalisierung und Fachkräftesicherung

Ein Glas mit Geld, aus dem eine Pflanze wächst, steht auf einem Holztisch im Grünen.
Foto: shutterstock.com
Die Demografieagentur berät Unternehmen zu Förderprogrammen im Bereich Digitalisierung und Fachkräftesicherung.

Seit Jahresbeginn ist die Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH in den Räumen unserer IHKLW,  Am Sande 1, in Lüneburg anzutreffen – und bietet kleinen und mittleren Unternehmen in den Räumen der IHKLW Erstberatungen für niedrigschwellige Förderprogramme rund um Digitalisierung und Personalentwicklung an, darunter „unternehmensWert:Mensch“, „unternehmensWert:Mensch plus“ und „Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur“.

Porträt Andrea Michel Andrea Michel von der Demografieagentur berät Unternehmen zu Förderprogrammen mit Blick auf Digitalisierung und Fachkräftesicherung.

Foto: privat

„Unser Ziel ist es, die Betriebe fit zu machen für den digitalen Wandel und sie dabei zu unterstützen, Strategien zur Fachkräftesicherung zu entwickeln“, sagt Andrea Michel, die als Beraterin der Demografieagentur aus unserem IHKLW-Bezirk zuständig ist für die Landkreise Harburg, Heidekreis, Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Celle.

Auf den Weg gebracht haben das Programm „unternehmensWert:Mensch“ das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Europäischen Sozialfond. Ziel ist es, Betriebe bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen Personalpolitik zu unterstützen. Gefördert werden für KMU mit bis zu 250 Beschäftigten bis zu zehn Beratungstage à maximal 1.000 Euro über einen Zeitraum von neun Monaten. Je nach Unternehmensgröße beträgt der Zuschuss 50 oder 80 Prozent.

Das Programm „unternehmensWert:Mensch plus“ unterstützt die Einrichtung von betrieblichen Lern- und Experimentierräumen, um innerbetriebliche Lösungen für die digitale Transformation zu entwickeln. Die Förderung umfasst zwölf Beratungstage, die Förderquote beträgt 80 Prozent, das heißt 20 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars sind von den Unternehmen als Eigenanteil aufzubringen.

Außerdem können Unternehmen und öffentliche Verwaltungen vom Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur, einem Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit, profitieren: Bei einem professionell begleiteten Prozess entwickeln die Beschäftigten gemeinsam individuelle, betriebsspezifische Aktivitäten zur Stärkung der Unternehmenskultur. Der Audit-Prozess dauert je nach Zielvorstellungen und Unternehmensgröße maximal 24 Monate. Die Preise für das Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur sind nach Anzahl der Mitarbeiter gestaffelt, los geht es bei 6.800 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Auszeichnung ist zwei Jahre gültig.