Heimat shoppen: Einkaufen für die Region

Gruppenbild der Heimatshoppen-Beteiligten für Stadt und Landkreis Uelzen.
Foto: Philipp Schulze / phs-foto.de
Handeln gemeinsam für die Region (v.l.): Katharina Dundler, Jan Weckenbrock, Heiko Senking, Heike Köhn, Gerhard Kreutz, Matthias Ziegeler und Uwe Schwenke.

Geschäfte und Gastronomen locken mit besonderen Events, das Einkaufen soll für Kunden zum Erlebnis werden: Am 13. und 14. September startet die Aktion Heimat shoppen in 26 Städten und Gemeinden im IHK-Bezirk Lüneburg-Wolfsburg. In Stadt und Landkreis Uelzen ist das der Auftakt für ein ganzes Bündel an Events und Angeboten, mit denen die Händler werben wollen – für sich und die Region.

Shopping-Pass und Gewinn-Aktion

In der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf bringt der Shopping-Pass den Kunden Gewinnchancen, sagt Gerhard Kreutz, Geschäftsführer der Bad Bevensen Marketing GmbH: „Bei jedem Einkauf ab zehn Euro gibt es einen Stempel. Wer zehn Stempel hat und die Quizfrage der Karte beantwortet, erhält in den Tourist-Infos Ebstorf oder Bad Bevensen ein Give-away. Zusätzlich nehmen alle Teilnehmer an einer Verlosung teil, bei der es tolle Gutscheine zu gewinnen gibt.“ Der Pass ist kostenlos in den Geschäften erhältlich. An weiteren Details für die Heimat-shoppen-Tage feilen die Akteure noch, fest steht aber schon jetzt: Es wird Live-Musik geben. Der Ebstorfer Wirtschaftsgemeinschaft ist es wichtig, auch Gastronomen, Marktbeschicker und kleine Hofläden in die Aktion einzubeziehen. „Wir müssen als gesamte Region für das Thema einstehen“, betont Heiko Senking.

Durch Kauf vor Ort das eigenen Lebensumfeld mitgestalten

Ziel von Heimat shoppen ist es, den stationären Handel zu stärken, betont Jan Weckenbrock, IHK-Berater Stadtentwicklung: „Wir wollen den Menschen bewusst machen, dass sie durch den Besuch in der Stadt und den Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten.“ Hintergrund: Die örtlichen Betriebe bieten viel mehr als die reine Versorgung mit Waren und Dienstleistungen. Sie zahlen an ihrem Standort Steuern und tragen so zu einer guten öffentlichen Infrastruktur in den Gemeinden bei. „Geht es dem Handel gut, geht es uns allen gut“, bringt es Heike Köhn, Geschäftsführerin beim Medienhaus C. Beckers, Herausgeber der Allgemeinen Zeitung für die Lüneburger Heide (AZ), auf den Punkt.

Viele Partner, ein Ziel: eine lebendige Region

Die AZ als Medienpartner der IHK-Aktion treibt Heimat shoppen in Stadt und Landkreis Uelzen entscheidend voran, bringt die beteiligten Akteure an einen Tisch, ist Ideengeber, stellt Luftballons als Werbemittel und bietet die Zeitung als Plattform, um die Kunden zu erreichen. Flyer, Plakate und Papiertüten im Heimat-shoppen-Design stellt unsere IHK – dank der Unterstützung von sieben regionalen Sparkassen, darunter die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg. Matthias Ziegeler, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der Sparkasse, begründet das Engagement so: „Wir verstehen uns als Teil der Region und für eine lebendige Region sind lokale Händler und Gastronomen entscheidend.“

Heimat shoppen bis zum verkaufsoffenen Sonntag Ende Oktober

Höhepunkt und Abschluss des Aktionszeitraums „Heimat shoppen“ ist in Uelzen der verkaufsoffene Sonntag am 27. Oktober. Von 12 bis 17 Uhr wollen der Handelsverein Uelzen und das Stadtmarketing ein Rahmenprogramm innerhalb und außerhalb der Läden gestalten – mit Musik und der Vorstellung des neuen Stadtgutscheins. Der Wertcoupon soll ab diesem Tag in verschiedensten Läden Uelzens einlösbar sein. Die Details will Stadtmanagerin Katharina Dundler aber noch nicht verraten: „Das bleibt eine Überraschung.“

Insgesamt 26 Städte und Gemeinden im IHK-Bezirk beteiligen sich am 13. und 14. September an der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“. Die IHK hat die Aktion initiiert, die vor Ort von den Werbegemeinschaften und dem Stadtmarketing mit Unterstützung der regionalen Sparkassen umgesetzt wird.

Eine Übersicht aller Veranstaltungsorte und Ansprechpartner findet sich unter www.ihk-lueneburg.de/heimatshoppen.