Neuer Ausbildungsberuf im E-Commerce

Der neue Ausbildungsberuf „Kaufmann im E-Commerce“ (m/w) geht am 1. August 2018 an den Start. Erfahren Sie dazu mehr – an dieser Stelle und bei Informationsveranstaltungen am 21. und 22. März in Lüneburg und Wolfsburg. 

Zum neuen Ausbildungsjahr im Sommer 2018 wird ein neuer Ausbildungsberuf eingeführt: der Kaufmann im E-Commerce (m/w). Warum?
Ob im Einzelhandel, im Großhandel oder im Tourismus, es gibt kaum einen Sektor ohne E-Commerce. Das nötige Know-how war bisher noch nicht Teil eines Ausbildungsberufs, wohl aber kaufmännische Praxis. Das Wissen haben die Ausbildungsbetriebe an die Auszubildenden zwar weitergegeben, trotzdem war die Professionalisierung durch die Ausarbeitung eines eigenen Ausbildungsberufs in Zeiten zunehmender Digitalisierung im Grunde überfällig.

Welche Voraussetzungen müssen Ausbildungsbetriebe erfüllen und welche Inhalte müssen sie vermitteln?
Es ist unsere Aufgabe als IHK, Unternehmen für die Ausbildung zuzulassen. Geeignet sind Handels- und Tourismusunternehmen, die eine Ausbildereignung haben und ein gutes Online-Sortiment aufweisen. Viele Ausbildungsinhalte unterscheiden sich nicht grundsätzlich von denen des klassischen Handels, auch wenn sich beispielsweise im Marketing und der Kundenbindung neue Möglichkeiten ergeben und sich auch neue Rechtsfragen stellen. Kaufleute im E-Commerce erstellen und platzieren Werbeanzeigen, bauen Online-Shops auf, pflegen Produkte ein, verkaufen diese im Internethandel und achten dabei stets auf die Strukturentwicklungen und Veränderungen der Vertriebskanäle. Digitale Einkaufskanäle schließen aber den Kundenkontakt nicht aus. Genau wie im stationären Handel hat ein Kaufmann im E-Commerce Kontakt zu seinen Kunden – nur eben online oder am Telefon.

Was sollten junge Menschen mitbringen, die den Beruf erlernen wollen?
Die jungen Männer und Frauen sollten einen sehr guten Hauptschulabschluss, einen guten Realschulabschluss oder eine allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife in der Tasche haben. Außerdem ist es optimal, wenn die zukünftigen Kaufleute kreativ, begeistert von digitalen Medien und interessiert an Online-Marketing und E-Commerce sind. Voraussetzungen sind außerdem ein gutes Verständnis für Zahlen und Freude am Umgang mit Menschen.

Informationsveranstaltungen: „Kaufleute im E-Commerce“

Unsere IHK und der Handelsverband Deutschland informieren Sie am 21. März in der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Lüneburg von 15 bis 17 Uhr über Inhalte, Voraussetzungen und Schwerpunkte der neuen Ausbildung. In Wolfsburg findet die Veranstaltung einen Tag später, am 22. März, statt – in der Wolfsburger IHK-Geschäftsstelle von 15 bis 17 Uhr.

Melden Sie sich bitte bis zum 15. März an:
Online-Anmeldung: Informationsveranstaltung „Kaufleute im E-Commerce“ am 21. März in Lüneburg
Online-Anmeldung: Informationsveranstaltung „Kaufleute im E-Commerce“ am 22. März in Wolfsburg

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu dem neuen Ausbildungsberuf? Kommen Sie zu unseren Informationsveranstaltungen oder sprechen Sie uns direkt an!

Ihre Ansprechpartner sind:

Natascha Albrecht
Tel. 05141 919-613
albrecht@lueneburg.ihk.de

Susanne Mügge-Erdinc
Tel. 05361 2954-14
muegge-erdinc@lueneburg.ihk.de

Angelika Harre
Tel. 04131 742-152
harre@lueneburg.ihk.de

Frank Stegmann
Tel. 04131 742-149
stegmann@lueneburg.ihk.de

Rutger Matthiesen
Tel 04131 742-192
matthiesen@lueneburg.ihk.de