Schöner wird’s immer

Die Tapete im kleinen Schlafzimmer hätte beinahe zum Familienkrach geführt. Mutter und Tochter waren begeistert vom blau-weißen Karo, dem Vater aber gefiel es gar nicht. „Wir haben so lange diskutiert, bis wir ihn überzeugt haben“, sagt Marion Ehlers und lächelt ihre Gäste fröhlich an. Ein bisschen stolz ist die Inhaberin einer Pension in Bollersen im Landkreis Celle auf ihre Entscheidung ebenfalls. „Mittlerweile sagen manche bei der Buchung am Telefon, dass sie gern die Ferienwohnung mit dem karierten Zimmer hätten.“

Die kleine Anekdote aus dem Familienleben erzählt Marion Ehlers an diesem Mittag rund 40 Kolleginnen und Kollegen. Die Betreiber kleiner Hotels oder Pensionen, von Ferienhäusern oder –wohnungen sind Teilnehmer einer Bustour durch den Landkreis Celle. Ideenwerkstatt heißt das Angebot unserer IHK und der Lüneburger Heide GmbH. „Es ist niedrigschwelliges Format, um den Betreibern kleiner Häuser zu zeigen, wie sie mit einfachen Mitteln ihre Räume optisch aufwerten können“, sagt IHK-Tourismusreferentin Claudia Grützmacher, die das Angebot zusammen mit Babette Suhr, Kommunikationsexpertin der Lüneburger Heide GmbH, konzipiert hat.

Wesentlicher Bestandteil neben den Tipps zur Raumgestaltung ist der Netzwerk-Charakter, sagt Grützmacher: „Die Teilnehmer lernen voneinander – und lernen einander kennen. Wenn sie selbst also einmal ausgebucht sein sollten, wissen sie, welches Haus sie dem interessierten Heide-Urlauber empfehlen können.“ Ein solcher Empfehlungsservice diene dem Urlauber und der Tourismusregion gleichermaßen.

Rund 2,3 Millionen Gäste besuchen jedes Jahr die Lüneburger Heide. Die Erwartungen der Urlauber an ihre Gastgeber, kennen Grützmacher und Suhr sehr genau. Denn die  Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) hat 2015 im Auftrag der Lüneburger Heide GmbH die Zielgruppen analysiert.  Ergebnis: „Die unterschiedlichen Zielgruppen favorisieren auch unterschiedliche Farben, Formen und Materialien“, sagt Babette Suhr. „Naturliebhaber sprechen beispielsweise erwartungsgemäß am stärksten auf Farben und Formen an, die sich auch in der Natur wiederfinden. Dahingegen mögen Vital-Urlauber eher gedeckte Farben, zweckmäßiges Design und geometrische Formen.“

Nachzulesen ist das in einem Markenhandbuch der Lüneburger Heide GmbH, das gewissermaßen die Basis bildet für die Ideenwerkstatt-Bustour, bei der Suhr und Grützmacher Reiseleitung und Moderatorinnen zugleich sind. Das Format führt 2018 an drei Terminen auch durch die Landkreise Heidekreis, Uelzen, Lüneburg. Immer mit dabei: Interior-Designerin Susanne Schreiber Beckmann.

Die Raumdesignerin greift in einem Schlafzimmer der Pension Ehlers zu einem Vorhang. „Sehen Sie einmal hier. Da sage ich: Entweder bis kurz unter die Fensterbank oder lang bis zur Fußleiste, nichts dazwischen.“ Die gemusterte Tapete am Kopfende des Bettes dagegen lobt die Interior-Designerin – weist aber sogleich darauf hin, dass der Abstand zwischen den Nachttischen und dem Ende der Tapete an beiden Seiten unterschiedlich ist. „Das nimmt Harmonie.“

Dasselbe gilt für eine lodengrüne Farbfläche über dem Sofa in der geräumigen Wohnküche der Ferienwohnung, die rechts und links nicht gleich weit über die Couch hinaus ragt. „Diese Schwierigkeit gibt es häufig, gerade wenn noch nicht alle Möbel für einen Raum feststehen“, weiß die Raumgestalterin und rät: „Tapeten oder Farbflächen immer bis knapp vor das Ende der Wand führen. Dann kann nichts passieren.“

Die gründe Wand haben die Ehlers’ mit einer bunten Decke auf dem Sofa kombiniert. „Eine gute Idee“, sagt die Raumexpertin. „Toll wäre jetzt, wenn sich das Pink aus der Decke noch anderswo im Raum wiederfinden würde. Zum Beispiel in einer Kerze auf dem Esstisch.“ Überhaupt ist die dunkelgrüne Wand neben dem Karo im der Hingucker in der Ferienwohnung: Darauf hängt nämlich ein Hirschgeweih, geschossen von einem Freund im Nachbardorf.

Modern in Weiß aufbereitet, verbinde das Geweih hier perfekt Geschichte und Gegenwart, sagt Gastgeberin Marion Ehlers: „Wir möchten ja zeigen, wo und wie wir hier leben.“ Die Familie ihres Mannes bewirtschaftet den Hof immerhin schon seit dem 14. Jahrhundert. „Gleichzeitig wollten wir alles sein außer altmodisch.“ Die Tipps des Ideenwerkstatt-Teams sind da eine tolle Hilfe, sagt Ehlers. „Außerdem ist uns der Austausch mit anderen Tourismusbetrieben sehr wichtig.“ Carolin George

Foto: Andreas Tamme
Foto: Andreas Tamme

Weitere Termine der Ideenwerkstatt-Bustour
Unsere IHK und die Lüneburger Heide GmbH planen weitere Termine für die Hop-On-Hop-Off-Tour. Am Mittwoch, 2. Mai, geht es zu Gastgebern im Landkreis Uelzen. Der Termin für die Tour durch den Landkreis Lüneburg folgt in Kürze. Informationen und Anmeldung bei IHK-Tourismusberaterin Claudia Grützmacher, Telefon 04131 742-174, gruetzmacher@lueneburg.ihk.de oder direkt auf www.ihk-lueneburg.de/ideenwerkstatt.

Foto: Andreas Tamme
Foto: Andreas Tamme