Frauen machen Wirtschaft: Claudia Kayser

Netzwerkerin aus Überzeugung

Manchmal hilft nur Humor. Als Claudia Kayser auf einem Banker-Symposium von einem anderen Teilnehmer gefragt wird, ob sie ihm eine Tasse Kaffee bringen könne, kontert sie forsch: „Nein. Aber es wäre nett, wenn Sie mir eine mitbringen.“ Die Anekdote ist nicht mehr ganz jung – aber während ihrer beruflichen Laufbahn erlebt die Volksbankerin, wie sie sich selbst nennt, immer wieder ähnliche Situationen. Schließlich ist die Finanzbranche männlich dominiert, vor allem in den Führungsetagen. Unter 24 Managern der Volksbank BraWo ist Claudia Kayser eine von zwei Frauen.

Dem Volksbankenverbund ist die Wahl-Wolfsburgerin seit ihrer Banklehre Anfang der Achtzigerjahre verbunden, zunächst als Vermögensberaterin, dann als Leiterin des Kundenwertpapiergeschäfts beim Spitzeninstitut der Österreichischen Volksbanken in Wien, später verantwortete sie das Marketing in der fusionierten Volksbank Braunschweig Wolfsburg. „Hier legen wir Wert auf langfristige, ehrliche Kundenbeziehungen“, sagt Claudia Kayser: „Damit identifiziere ich mich.“ Sie selbst kann gut Vertrauen aufbauen. Als Leiterin der Regionaldirektion Wolfsburg ist sie Ansprechpartnerin für Privat- und Geschäftskunden, Institutionen, Politik und Verwaltung. Nebenher engagiert sie sich in verschiedenen Vereins-Beiräten, im Lion’s-Club und im „KompetenzForum“, einem von ihr selbst gegründeten Netzwerk für weibliche Führungskräfte. Die vielen Kontakte bereichern sie beruflich und privat. „Ich habe den perfekten Job“, sagt Claudia Kayser. Daran lässt sie keinen Zweifel.

Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg
Wolfsburg

Gründungsjahr: 1910
Mitarbeiter: 896
www.volksbank-brawo.de

Claudia Kayser leitet die Regionaldirektion Wolfsburg bei der Volksbank BraWo.
„Ich habe den perfekten Job“: Als Leiterin der Regionaldirektion Wolfsburg ist Claudia Kayser Ansprechpartnerin für Privat- und Geschäftskunden, Institutionen, Politik und Verwaltung. Foto: Andreas Tamme