Jetzt bewerben für Durchstarter-Preis

Jetzt haben Start-ups Gelegenheit, sich um den Durchstarter-Preis 2021 zu bewerben.

Das Land Niedersachsen sucht in einer Gemeinschaftsinitiative des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, der NBank, der Initiative startup.niedersachsen und der Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) die besten Start-ups aus Niedersachsen. Bis zum 27. August können sich Unternehmen mit Sitz in Niedersachsen, die auch dort gegründet haben, bewerben unter www.durchstarterpreis.de. In vier Kategorien werden die besten Start-ups mit einem Preisgeld von jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet. 

Vier Kategorien beim Durchstarter-Preis

Die Preise werden in vier Kategorien vergeben. „Newcomer/Scale-up“ ist die sparte für junge Start-ups, die ab Januar 2015 gegründet wurden. Der „Science Spin-off“ richtet sich an Start-ups, die ab Januar 2018 gegründet wurden und deren Geschäftsidee auf einem Forschungsvorhaben an einer Hochschule oder öffentlichen Forschungseinrichtung in Niedersachsen beruht. In der Kategorie „Life Science“ werden Start-ups mit innovativen Lösungen für Produkte, Prozesse oder Services prämiert. Wichtig ist der Bezug zu Life Sciences, also darunter fallen beispielsweise Lösungen aus den Bereichen Molekularbiologie, Analytik, Bioverfahrenstechnik, digitale Therapeutika oder bildgebende Verfahren. In der Kategorie „Social Innovation“ können sich Start-ups bewerben, die ihr Unternehmensziel und Geschäftsfeld in besonderem Maße am Gemeinwohl ausrichten und mit ihrer innovativen Geschäftsidee eine gesellschaftliche, soziale oder ökologische Herausforderung auf wirtschaftliche Weise lösen möchten. 

Preisgeld und Medienpräsenz für Gewinner

Im vergangenen Jahr setzte sich das Unternehmen „epap“ aus Hannover in der Kategorie Newcommer durch. „epap“ bietet eine smarten Lösung, die Kassenbons überflüssig macht und Nutzern eine Ausgabenübersicht mit verschiedenen Analysemöglichkeiten bietet. „Für uns als junges Start-up war der Durchstarter-Preis eine wichtige Bühne. Neben dem Preisgeld waren die mediale Aufmerksamkeit und auch das Netzwerk im Rahmen der Veranstaltung unsere Motivation, uns zu bewerben. Umso mehr freuen wir uns über die Auszeichnung, die auch uns als Team noch mehr zusammengeschweißt hat. Wir würden jederzeit wieder teilnehmen und empfehlen allen jungen Unternehmen, sich beim Durchstarter-Preis zu bewerben!“, sagt Fabian Gruß, Co-Founder und CEO von „epap“.

Niedersachsens Durchstarterinnen und Durchstarter werden tatkräftig unterstützt. Das startup.niedersachsen Mentoring-Team teilt seine Expertise und Erfahrungen mit den Finalisten der vier Preiskategorien. In zwei Sitzungen haben die Nominierten die Möglichkeit, vom Wissen der Mentorinnen und Mentoren ihrer Wahl zu profitieren. Wer das Team ergänzen möchten, kann sich beim Durchstarteter-Preis-Team als Mentorin oder Mentor melden.

Der Durchstarter-Preis wird von der NBank gemeinsam mit startup.niedersachsen organisiert. Sponsoren Active Law Wirtschaftsanwälte, TÜV NORD Group sowie der Life Science Factory.