Kabarett trifft Kulturförderung

Auf einer Bühne ist sitzt eine frau in einem Sessel, links neben ihr steht eine andere frau, recht ein Bann. Alle diskutieren miteinander.
Foto: Heiße Kartoffeln

Mal geht es um große Politik, mal um ganz Alltägliches. Wenn die Kabarettisten beim Projekt „Heiße Kartoffeln“ auftreten, ist nur eines sicher: Es wird scharfsinnig-unterhaltsame Gesellschaftskritik serviert. Förderer des jährlichen Programms pünktlich zur Kartoffelernte ist die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. Sie erhielt 2013 den KulturKontakte-Preis des Landes Niedersachsen.

KulturKontakte-Preis für Unternehmen

Seit 2004 wird der KulturKontakte-Preis an Unternehmen in Niedersachsen vergeben, die Kunst und Kultur in der Region fördern. Unsere IHK Lüneburg-Wolfsburg ist Partnerin des Preises. Im Mittelpunkt steht weniger das finanzielle Engagement – ausgezeichnet werden unkonventionelle Ideen und nachhaltige Partnerschaften. So wie bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und dem Kabarett-Festival „Heiße Kartoffeln“.

Gesellschaftskritisches Gemeinschaftsprojekt

Die Kabarett-Tage „Heiße Kartoffeln“ sind ein Gemeinschaftsprojekt der größten Kulturvereine im Landkreis Gifhorn. Jeweils im Herbst nehmen Kabarettistinnen und Kabarettisten aktuelle politische und gesellschaftliche Themen spitzzüngig unter die Lupe. Ohne die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg könnte das Festival nicht gestemmt werden.

In diesem Jahr präsentieren sieben Kulturvereine im Landkreis Gifhorn in Partnerschaft mit der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und der Landkreis Gifhorn Stiftung zum 16. Mal „die heißesten Kartoffeln der Region“: Zum Auftakt gibt Holger Dexne am 18. September 2019 den Caveman unter dem Motto „Du sammeln, ich jagen!“ in der Stadthalle Gifhorn. Bis einschließlich 28. September folgen sechs weitere Kabarettabende in unterschiedlichen Locations des Landkreises.