Know-how Austausch zur Digitalisierung

Symbolbild: Ein Mann im weißen Hemd, zeigt mit dem Finger in Richtung Betrachter auf eine Grafik,.
Foto: shutterstock.com
Wer Daten richtig auswertet, kann seinen Kunden passgenauere Produkte anbieten und auch intern Prozesse verbessern – nur ein Thema beim Know-how-Meeting von Datacampus Ende August in Hamburg.

Daten werden nicht selten als „Öl des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet. Denn klar ist: Wer Daten richtig auswertet, kann seinen Kunden passgenauere Produkte anbieten und auch intern Prozesse verbessern. Informationen rund um das Datenmanagement und die Digitalisierung bündelt die Hirschleber Projekte, Software & Technologien GmbH aus Buchholz in der Nordheide auf der Plattform datacampus.eu. Das Ziel laut Geschäftsführer Marc Hirschleber: „Wir wollen den Mittelstand mit Digital-Know-how versorgen und mit Unternehmen zusammenbringen, die exakt die Lösungen anbieten, die gesucht werden.“

Mit dem Know-how-Meeting im Hotel Hafen Hamburg am 28. und 29. August, ab 9 Uhr, bringen Datacampus und Computer Futures jetzt Referenten zu Themen wie Datenmanagement, IT-Sicherheit und Künstliche Intelligenz auf die Bühne. Bei einminütigen Company-Slams stellen sich verschiedene Unternehmen vor, in den Pausen gibt es Gelegenheit für einen intensiveren Austausch. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenfrei, wer sich in Workshops eingehender mit Themen wie Visualisierung von Daten oder Datenqualität messen auseinandersetzen möchte, zahlt 99 Euro pro Workshop. Weitere Informationen und Anmeldung zum Know-how-Meeting sind zu finden auf der Plattform datacampus.eu.