Neue Sparkassen-Vorständin

Porträt Janina Rieke
Foto: Sparkasse Lüneburg/Andreas Tamme
Janina Rieke komplettiert zum 1. Juli den Vorstand der Sparkasse Lüneburg. Die 41-jährige Betriebswirtin soll schwerpunktmäßig das Firmenkundengeschäft managen.

Janina Rieke ist neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Lüneburg. „Ich freue mich darauf, in meiner neuen Funktion als Vertriebs-Vorständin die Sparkasse Lüneburg weiter zu gestalten und voranzubringen“, erklärt Janina Rieke, die schwerpunktmäßig das gewerbliche Kundengeschäft managen wird. Oberste Priorität habe dabei der enge Kontakt zu den Sparkassen-Kunden – ob in den Filialen oder digital.

Rieke ist fest mit der Sparkasse verwurzelt

Die 41-jährige Rieke startete ihre berufliche Karriere 1996 mit einer Ausbildung bei der bei der damaligen Kreissparkasse Hannover. Nach verschiedenen Positionen im Privat- und Firmenkundengeschäft der Sparkasse Hannover wechselte sie 2007 als Firmenkundenberaterin zur Sparkasse Lüneburg und übernahm 2011 die Leitung des Firmen- und Immobiliengeschäfts. Es folgten verschiedene Führungspositionen. Seit Juli 2018 ist die Betriebswirtin stellvertretendes Vorstandsmitglied. Janina Rieke ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Guter Draht zur Lüneburger Wirtschaft

Porträt Torsten Schrell und Janina Rieke (r.). Das neue Vorstandsduo: Torsten Schrell und Janina Rieke.

„Mit Janina Rieke ist der Vorstand der Sparkasse Lüneburg wieder komplett“, freut sich Torsten Schrell, Vorstandsvorsitzender des Kreditinstituts. „Sie bringt eine enorme Expertise im Firmenkunden- und Immobiliengeschäft mit und verfügt über ein ausgezeichnetes Netzwerk in der Lüneburger Wirtschaft.“

Schwerpunkte setzen wollen Rieke und Schrell beim Ausbau des digitalen Kundenangebots sowie beim Thema Nachhaltigkeit: Eine der ersten gemeinsamen Handlungen als Vorstandsteam ist die Unterzeichnung einer „Selbstverpflichtung für Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften“. Damit verpflichtet sich die Sparkasse unter anderem, ihren Geschäftsbetrieb bis 2035 CO2-neutral zu gestalten.

Prioritäten bei Digitalisierung und Klimaschutz

„Auch in der Kundenberatung hat der Klimaschutz einen hohen Stellenwert für uns“, sagt Janina Rieke. „Wir begleiten unsere gewerblichen und privaten Kunden bei der Finanzierung von energetischen Investitionen verbunden mit einer aktiven Fördermittelberatung. Des Weiteren sind nachhaltige Investments mittlerweile fester Bestandteil der Anlageberatung.“

Der Verwaltungsrat der Sparkasse hatte Janina Rieke zu Jahresbeginn zur Nachfolgerin von Sabine Schölzel bestimmt, die als Vorstandsmitglied zur Sparkasse München wechselt.