So digital tickt Niedersachsen

Bildung, Ernährungs- und Energiewirtschaft, Einzelhandel, Mobilität, New Work und Messsysteme: Bei jeder Techtide-Regionalkonferenz steht ein anderes Thema im Mittelpunkt.

Die Industrie- und Handelskammern aus Niedersachsen richten im Vorfeld des digitalen Leitkongresses Niedersachsen, der Techtide am 1. und 2. Dezember, gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung die „TECHTIDE Regionalkonferenzen 2021“ aus. Alle Regionalkonferenzen setzen unterschiedliche Schwerpunkte und finden online statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind zu finden unter ihk-n.de/techtide.

12. Oktober, 13 bis 15 Uhr

Digitale Energiewirtschaft – die smarte Nordseeinsel Borkum

Die Nordseeinsel Borkum möchte bis zum Jahr 2030 emissionsfrei sein und bestreitet diesen Weg mit digitalen Lösungen. Als Mikrokosmos-Insel ist Borkum ein Testlabor der Energiewende. Hier kann erprobt und ausprobiert werden, um anschließend die besten Lösungsstrategien auch auf größere Dimensionen zu übertragen. Welche Erfahrungen mit digitalen Lösungen zwischenzeitlich gemacht wurden, präsentiert die IHK für Ostfriesland und Papenburg bei der Techtide- Regionalkonferenz.

3. November, 10 bis 12 Uhr

Digitalisierung im Einzelhandel

Die Digitalisierung im Handel erfordert ein kontinuierliches Umdenken in der Kundenansprache sowie den internen Geschäftsprozessen. Als Antwort auf die dynamischen Entwicklungen lassen sich viele Unternehmen verstärkt auf Multikanal- Strategien ein. Während der Corona-Pandemie sind viele Betriebe in E-Commerce und Online-Marketing eingestiegen. Bei der Techtide-Regionalkonferenz diskutiert die IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum mit Gästen aus Politik, Unternehmen und Wissenschaft darüber, wie Digitalisierung im Handel erfolgreich eingesetzt werden kann und wo die Herausforderungen liegen.

5. November, 10 bis 11 Uhr

Digitale Arbeitswelt 4.0 – New Work

Bereits vor Corona zeichnete sich der anhaltende Trend zur Nutzung digitaler Tools und agiler Arbeitsformen im betrieblichen Alltag ab. Die Pandemie hat diesen Wandel verstärkt. Doch nun gilt es, die kurzfristig erreichten positiven Effekte und Erfahrungen in eine nachhaltige Strategie zu überführen. Die IHK Hannover bietet  spannende Impulsvorträge aus Wirtschaft und Wissenschaft zu den Themen New Work, Arbeitsorte 4.0 und digitales Recruiting.

12. November, 10 bis 11.30 Uhr

Digitalisierung der Mobilität

Die Bedürfnisse an die Mobilität verändern sich, Flexibilität und Nachhaltigkeit werden immer wichtiger. Mit der Techtide-Regionalkonferenz rückt die Oldenburgische IHK die Themen der Digitalisierung und Automatisierung der Mobilität in den Mittelpunkt. Referenten vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und von Graphmasters werden nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum und die Vision von einer Welt ohne Staus vorstellen.

16. November, 10 bis 12 Uhr

Digitalisierung der Beruflichen Bildung in Niedersachsen

Referenten aus Bildungsforschung, Berufsschule sowie Kultus- und Wirtschaftsministerium richten den Blick darauf, wie sich die Bildung in Niedersachsen digitalisiert hat – und welche Wegstrecke noch zu gehen ist. Vorgestellt werden Berufsschulen, die in Niedersachsen Vorreiter auf dem Gebiet des Distanzlernens sind. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Bildungsforschung, Berufsschule sowie Kultus- und Wirtschaftsministerium diskutiert unsere IHK Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) über Perspektiven, Handlungsempfehlungen und Herausforderungen.


Unter dem Credo #GemeinsamWirtschaftStärken legt unsere IHKLW in diesem Jahr den Fokus auf Themen, die der regionalen Wirtschaft helfen, sich zukunftsfähig aufzustellen. Ein wesentlicher Aspekt dabei: die Digitalisierung (der beruflichen Bildung).

30. November 10 bis 12 Uhr

„GEMIMEG-II – Zukunft der dynamischen Kalibrierung“

Analoge Kalibriersysteme stellen beispielsweise beim Hausbau sicher, dass Laserentfernungsmesser dieselben Ergebnisse liefern. Doch reicht das auch in Zukunft? Die IHK Braunschweig stellt das Projekt „Sichere und robuste kalibrierte Messsysteme für die digitale Transformation – GEMIMEG-II“ vor, in dem eine sichere, durchgängig rechtsgemäße Ende-zu-Ende-Verfügbarkeit von Informationen für vernetzte Messsysteme entwickelt wird.  

Die Techtide ist der digitale Leitkongress Niedersachsens. Als Treffpunkt für Digitalisierungsvorreiter dient der Kongress am 1. und 2. Dezember in Hannover als Austauschplattform für die digitalen Köpfe des Landes. Im intensiven Dialog und in interaktiven Formaten analysieren Sprecherinnen und Sprecher, wie sich unsere digitale Welt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten verändern wird. Sie hinterfragten Entwicklungen kritisch und stellten positive wie negative Zukunftsszenarien vor. Weitere Informationen und Tickets: techtide.de.