Unternehmen für Projekt Ausbildungsbotschafter gesucht

Leonie Schlicht, Auszubildende bei der IHKLW und IHK-Ausbildungsbotschafterin
Foto: tonwert21.de
Leonie Schlicht macht bei der IHKLW eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Als Ausbildungsbotschafterin erklärt sie Schülern ihren Beruf.

Unsere IHK sucht Betriebe, die ihre Auszubildenden zu Botschaftern ihres Berufs machen wollen. Als IHK-Ausbildungsbotschafter geben aktuell rund 200 junge Menschen aus mehr als 100 Unternehmen des IHK-Bezirks an Schulen der Region Einblicke in ihren Berufsalltag, berichten über persönliche Erfahrungen und beantworten die Fragen von Schülern auf Augenhöhe.

„Für Unternehmen ist dieses Projekt eine sehr gute Möglichkeit, Kontakt zu potenziellen Fachkräften zu knüpfen und sich bei den Schülern als Ausbildungsbetrieb vorzustellen“, sagt IHK-Berater Stefan Nees: „Die Erfahrung aus der fünfjährigen Projektarbeit zeigt: Die Ausbildungsbotschafter sind in unseren 44 Partnerschulen gefragte Ansprechpartner. Deshalb suchen wir weitere Ausbildungsbotschafter.“

In zweitägigen Schulungen macht unsere IHK die Ausbildungsbotschafter ab April fit in Kommunikations- und Präsentationstechniken und bereitet sie so auf den Einsatz in den Klassenzimmern vor. Die teilnehmenden Unternehmen bereiten die Azubis inhaltlich vor und stellen sie für die Botschafter-Einsätze in der Regel zweimal pro Halbjahr frei.

Bei dem Projekt profitieren alle Beteiligten: Schüler werden bei der beruflichen Orientierung unterstützt. Die Auszubildenden entwickeln als Ausbildungsbotschafter ihre persönlichen Kompetenzen weiter und die Ausbildungsbetriebe werden bekannter unter Schulabgängern.

Interessierte Unternehmen können sich melden bei den IHK-Beratern Nele Uhl, nele.uhl@ihklw.de, Tel. 04131 742-164 und Stefan Nees, stefan.nees@ihklw.de, Tel. 05141 9196-16.

umwelt